Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 02

photoart hübner - Dein Fotograf

Tipps für das perfekte Bewerbungsfoto

Ein Bewerbungsfoto ist Teil der Visitenkarte, die Sie bei Ihrem potenziellen Arbeitgeber vorlegen. Daher sollte es höchsten Ansprüchen genügen. Ihre Vorbereitung ist mitentscheidend für die Qualität der Bilder. In diesem Beitrag geben wir Ihnen einige Tipps an die Hand.
iNHALTSVERZEICHNIS

Art des Bewerbungsfotos - Die Planung

Im Vorfeld ist es wichtig, sich einige Fragen zum Bewerbungsfoto klarzumachen und zu beantworten. Mit einer klaren Ausrichtung steigen die Chancen einer erfolgreichen Bewerbung deutlich. Außerdem kann der Fotograf mit genauen Vorgaben ein besseres Ergebnis liefern.

Welcher Eindruck soll vermittelt werden?

Die Wirkung eines Fotos kann sich stark unterscheiden. Oft sind es Kleinigkeiten in Körperhaltung, Gestik und Mimik. Auch die Farbe von Kleidung und Hintergrund kann die Wirkung des Bewerbungsfotos stark beeinflussen. Machen Sie sich deshalb im Vorfeld klar, in welcher Firma Sie sich für welche Position bewerben. Seien Sie authentisch und zeigen Sie sich auf Ihrem Bewerbungsfoto, wie Sie sind. Es soll Sie repräsentieren und keine Rolle, die Sie spielen! Vermeiden Sie “Verkleidungen”!

Während dem Fotoshooting erstellen wir eine ganze Reihe von Fotos. Nach unserer Vorauswahl unterstützen wir Sie vor Ort bei der Auswahl Ihrer Fotos und beraten Sie gerne dazu.

Passt das Foto zu Branche, Beruf & Position?

Stöbern Sie im Vorfeld auf Website und in Social Media Profilen des Unternehmens, bei dem Sie sich bewerben? Wie präsentieren sich die Mitarbeiter? Gibt es Unterschiede zwischen den Positionen im Unternehmen? Wie präsentieren sich die Mitarbeiter in der Position, für die Sie sich bewerben möchten?

Vermitteln Sie mit Ihrer Bewerbung, dass Sie sich mit Arbeitgeber und Job auseinandergesetzt haben. Dazu ist ein Bewerbungsfoto, auf dem Sie wie ein Mitarbeiter des potenziellen Arbeitgebers wirken, perfekt geeignet. Steigern Sie so die Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung! Eine wichtige Stellschraube ist hier die Kleidung …

Die Kleidungswahl - Kleider machen Leute

Die Kleidungswahl ist extrem wichtig für die Wirkung Ihres Bewerbungsfotos. Die Kleidung sollte passend zu angestrebtem Beruf und Position sein. Stellen Sie sich vor, Sie würden zu einem Vorstellungsgespräch gehen. Gibt es einen Dresscode oder Berufskleidung? Dann sollten Sie dies auch auf Ihren Bewerbungsfotos berücksichtigen. 

Generell sollten Sie den passenden Kleidungsstil im Vorfeld finden. Sind Sie sich nicht sicher? Wir helfen Ihnen gerne und beraten Sie vor Ort. Bringen Sie einige Oberteile zum Shooting mit. Diese sollten sauber, knitterfrei sein und gut passen.

Achten Sie bei Farbfotos auf gedeckte und harmonische Farben Ihrer Kleidung, die auch zu Ihren passen. Bei Schwarz-Weiß-Bildern ist die Farbwahl nicht so entscheidend, da hier eher das Spiel mit Kontrasten in den Vordergrund rückt.

Generell gilt: lieber etwas overdressed als underdressed! Mit einem Hemd, evtl. Krawatte und Sakko machen Sie generell nichts verkehrt. Vor Ort können wir die Fotos variieren und Sie Krawatte und/oder Sakko auch ablegen.

Weitere Tipps zur Kleiderwahl erfahren Sie in unserem Blogbeitrag “Das perfekte Outfit zum Business-Shooting“.

Haare, Frisur & Bart

Frisur und bei Männern auch der Bart haben einen großen Einfluss auf die Bildwirkung des Bewerbungsfotos. 

Auch hier sollten Sie sich selbst repräsentieren und nicht mit einer völlig neuen Frisur oder einem neuen Bartschnitt zum Shooting erscheinen. Wichtig ist, dass Ihre Haare gepflegt wirken und Ihr Bart gut getrimmt ist. Sie tragen im Alltag gerne einen 3-Tage-Bart? Auch das geht bei Bewerbungsfotos.

Bei Bewerberinnen und Bewerbern mit langen Haaren sollten die Haare Augen und Gesicht nicht verdecken. Die Wirkung von offenen und zurückgebundenen Haaren unterscheidet sich stark. Bewerbern und Bewerberinnen mit zurück- oder hochgesteckten Haaren (Zopf, Dutt, etc.) unterstellt man meist eine höhere Führungskompetenz als mit offenen Haaren.

Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 06
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 05
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 02
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 04
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 01

Make-up

Hier gilt die Regel – weniger ist oft mehr. Maskieren Sie sich nicht  – Sie sollten nicht anders aussehen als im Berufsalltag

Allerdings empfehlen wir zum Fotoshooting mattierendes Puder, um Glanz zu verhindern. Verzichten Sie dazu vor Ihren Bewerbungsbildern auch auf fettende Cremes und Pflegeprodukte, die Ihre Haut glänzen lassen. Wir haben vor Ort auch ein passendes Puder für Sie bereitstehen.

Brille

Hier gibt es eine einfache Faustregel. Sie tragen im Alltag eine Brille? Dann tragen Sie auch auf Ihren Bewerbungsfotos eine Brille und umgekehrt.

Wir raten davon ab, eine Brille auf den Bewerbungsfotos zu tragen, wenn Sie dies nur tun, nur um intelligenter/intellektueller zu wirken. 

Mit der richtigen Lichtsetzung und Nachbearbeitung Ihrer Bewerbungsfotos sind auch Brillenreflexe kein Problem und können entweder direkt vermieden oder später entfernt werden.

Ihre Vorbereitung

Sie wissen nun, welche Wirkung Sie mit Ihren Bewerbungsfotos erzielen möchten! Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, die Qualität und Wirkung der Bewerbungsfotos zu steigern.

Friseurbesuch

Ein Friseurbesuch vor dem Fotoshooting ist immer ratsam, da die Frisur so gepflegter und akkurater wirkt. Ansätze sollte man nachfärben. Der Friseurbesuch sollte allerdings ein paar Tage vor dem Fototermin stattfinden, da die Frisur direkt nach dem Friseurbesuch nicht der Alltagsfrisur entspricht.

Pickelchen etc.

Wer kennt das nicht? Ein wichtiger Termin steht an und kurz vorher entwickelt sich mitten auf der Stirn ein Pickelchen oder die hinterhältige Mücke hat nachts zugeschlagen. Aber kein Grund zur Panik. Et kütt wie et kütt wie man im Rheinland sagt.

Bitte doktern Sie nicht an Ihren Haut-Problemen herum – das macht es meist nur schlimmer. Decken Sie die Stelle vor dem Shooting mit etwas Puder ab – den Rest machen wir bei der digitalen Bildretusche.

Kleidung kontrollieren und vorbereiten

Kontrollieren Sie Ihre ausgewählte Kleidung im Vorfeld. Ist alles sauber und knitterfrei? Fehlen Knöpfe? Sitzt noch alles perfekt? Passt alles farblich gut zusammen? Und ganz wichtig – vergessen sie nichts zu Hause!

Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 20
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 18
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 17
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 19

Vor Ort im Fotostudio

Jetzt wird es ernst. Sie sind perfekt vorbereitet und wissen genau, wie Ihre Bewerbungsfotos aussehen sollen.

Gespräch mit dem Fotografen

Vor dem Shooting tauschen Sie sich mit dem Fotografen über Ihre Ziele, Wünsche und Bedenken zu Ihren Bewerbungsfotos aus. Je besser der Profi hinter der Kamera weiß, was Sie wünschen, desto besser wird das Ergebnis. 

Wahl des Hintergrundes

Wir haben mehrere neutrale und dezente Hintergrunde in unserem Fotostudio zur Auswahl. Wir besprechen mit Ihnen, was möglich ist und zu Ihren Anforderungen passt. Oft stellt sich heraus, dass der Kunde sich dazu noch keine Gedanken gemacht hat. 

Der Hintergrund hat einen immensen Einfluss auf die Bildwirkung der Bewerbungsfotos.

Bei Farb-Fotos ist darauf zu achten, dass die Hintergrundfarbe mit Ihrer Kleidungsfarbe und Ihrem Hautton harmoniert. Durch eine gute Lichtsetzung werden Schlagschatten vermieden.

Bei Schwarz-Weiß-Fotos spielt der Kontrast wieder eine große Rolle. Dieser sollte nicht zu stark gewählt werden, damit Sie nicht krank und blass wirken.

Wir beraten und unterstützen Sie bei der Hintergrundwahl für Ihre Bewerbungsfotos.

Es geht los - Lächeln oder nicht?

Um es kurz zu machen. Lächeln Sie auf Ihren Bewerbungsfotos. Lächelnde Menschen wirken sympathischer. Und Sie möchten ja sympathisch herüberkommen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Anspannung abzulegen. Beim Lächeln ist das richtige Maß entscheidend. Der Mund sollte nicht zu weit aufgerissen werden und das Lächeln sollte natürlich erscheinen.

Machen Sie sich vor allem vorher nicht verrückt, sondern überlassen Sie die Animation dem Fotografen – uns. Wir finden das richtige Maß.

Körper Haltung beim Shooting

Bewerbungsfotos machen wir zu 99 % in stehender Position. Die Kleidung sitzt im Stehen besser und man hat gleichzeitig eine bessere Körperspannung als im Sitzen.

Wir leiten Sie während des gesamten Fotoshooting an und positionieren Sie für die beste Bildwirkung. Viele Aufnahmen entstehen bei uns in der Bewegung. In “Action” entspannen sich die Gesichtszüge und Sie werden lockere. 

Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 30
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 31
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 32
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 26

Nach dem Shooting

Die Bilder sind gemacht – aber welches sollen Sie für Ihre Bewerbung nutzen? Welches Format  ist das richtig?

Die Bildauswahl

Wir beraten Sie bei der Auswahl der Bewerbungsfotos. Wir treffen eine Vorauswahl für Sie, da unser geschultes Auge die besten Fotos von Ihnen schnell erkennt und es Sie zeitlich überfordern würde, aus der Masse von Fotos eine Vorauswahl zu treffen.

Mit unserer Vorauswahl holen wir Sie dann wieder mit an Bord und besprechen die einzelnen Bewerbungsfotos mit Ihnen, geben Ratschläge und finden gemeinsam mit Ihnen die besten Bewerbungsfotos für Sie.

Bewerbungsfotos - Farbe oder Schwarz-Weiß?​

Zuerst die gute Nachricht. Sie erhalten Ihre hochwertigen Bewerbungsfotos bei uns in beiden Varianten – als Farb- und Schwarz-Weiß-Foto. Sie haben also die Qual der Wahl! Aber was ist die richtige Wahl? Wann entscheiden man sich für welche Variante? An dieser Stelle können wir Ihnen leider keine pauschale Antwort geben. 
Schauen Sie, wie sich der potenzielle neue Arbeitgeber auf seiner Homepage präsentiert. Ihr Bewerbungsfoto dem Look des Arbeitgebers anzupassen, halten wir für die richtige Entscheidung.

Welches Format für Bewerbungsfoto ist das Richtige?

Größe und Format (Seitenverhältnis) des Bewerbungsfotos beeinflussen dessen Wirkung und Aussage. Genau wie bei der Frage “Farbfoto oder Schwarz-Weiß-Foto?” kann hier keine pauschale Antwort gegeben werden.

Klassische Varianten:

In Deutschland wird ein Bewerbungsfoto auf dem Lebenslauf entweder direkt oben rechts oder links platziert. Das klassische Format ist dann 4-5 cm breit und 5-7 cm hoch.

Alternativ kann man das Bewerbungsfoto auch auf dem Deckplatz platzieren. Dann darf es ruhig etwas größer sein. Unabhängig davon, ob die Aufnahmen im Hoch- oder Querformat sind, empfehlen wir eine Größe von 6 x 9 cm.

Moderne Varianten:

Heutzutage haben sich aber auch quadratische Formate (ca. 6,5 x 6,5 cm bis 9 x 9 cm) etabliert oder extreme Breitbildvarianten im 16:9-Format. Selbst runde Varianten finden mittlerweile Anklang. Gerade bei digitalen Bewerbungen hat man deutlich mehr Möglichkeiten, das Bewerbungsfoto modern und im Design der Bewerbung stimmig zu integrieren.

Sie möchten aus der Masse der Bewerber herausstechen? Dann probieren Sie es mit einer der modernen Varianten.

Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 24
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 23
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 22
Bewerbungsfotos photoart hübner hochwertige Bewerbungsserien Der erste Eindruck zählt Es ist Zeit für neue Karrierebilder 25

Welches Fotopapier wählen?

Bei einer Bewerbung in Papierform sollten Sie Ihr Bewerbungsfoto nicht mit den restlichen Unterlagen zusammen ausdrucken. Moderne Drucker haben zwar eine hohe Qualität, die Wertigkeit ausbelichteter Fotos erreichen Sie jedoch nicht. Daher raten wir Ihnen dazu, Ihr Bewerbungsfoto in einem Fotolabor erstellen zu lassen und auf Ihre Bewerbung aufzukleben.

Gute Foto-Labore bieten Ihnen eine große Auswahl an verschiedensten Fotopapieren. Von klassischem hochglänzenden oder matten Fotopapier raten wir ab. Mit einem Silk-Papier erhält Ihr Bewerbungsfoto ein hochwertiges Finish und wirkt sehr wertig.

Was sonst noch zu beachten ist!

Jetzt wird es ernst. Sie sind perfekt vorbereitet und wissen genau, wie Ihre Bewerbungsfotos aussehen sollen.

Nicht zu alte Bewerbungsfotos verwenden

Generell gilt, dass Ihr Bewerbungsfoto so aktuell wie möglich sein sollte. Wenn man im Internet sucht, finden sich die unterschiedlichsten Zeitangaben. Zwischen 1 und 3 Jahren ist hier die Rede. Sie sollten am besten einschätzen können, ob Sie noch so aussehen wie auf dem “alten” Bewerbungsfoto. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie in Familie- und Freundeskreis. 

Haben Sie sich stark verändert? Das Alter hat zugeschlagen, ein komplett neuer Haarschnitt oder eine neue Haarfarbe unterscheidet Sie von Ihren alten Bewerbungsfotos? Sie haben stark ab- oder zugenommen? Es kann viele Gründe geben, warum Sie neue Bewerbungsfotos anfertigen lassen sollten.

Ein Passbild, Urlaubsfoto oder Handyfoto ist kein Bewerbungsfoto

Der Vollständigkeit halber noch ein kurzer Ausflug zu den No-Gos bei Bewerbungsfotos. Ein Passbild ist kein Bewerbungsfoto! Es stimmen weder Format und Bildausschnitt noch Gestik und Mimik. Genauso verhält es sich mit Urlaubsfotos oder Handyschnappschüssen. Akut kommen immer mehr KI-Generatoren auf den Markt, die aus einem Foto von Ihnen das perfekte Bewerbungsfoto generieren sollen. Auch hier heißt die Devise – Finger weg! Diese Fotos sehen zwar auf den ersten Blick toll aus, aber Sie spiegeln nicht Sie wider. Viele Personaler erkennen solche KI-Bewerbungsfotos auf den ersten Blick und Sie haben sich selbst beim Bein auf dem Weg zur Traumstelle gestellt.

Karriereporträts Businessfotos im Düsseldorfer Mietstudio 07
Karriereporträts Businessfotos im Düsseldorfer Mietstudio 09
Karriereporträts Businessfotos im Düsseldorfer Mietstudio 29
Karriereporträts Businessfotos im Düsseldorfer Mietstudio 21

Fazit

Wir hoffen Ihnen die wichtigsten Informationen rund um Ihre Bewerbungsfotos zusammengefasst zu haben. Der erste Eindruck bei Ihrer Bewerbung ist entscheidend! Überlassen Sie daher bei Ihrem Bewerbungsfoto nichts dem Zufall. Setzen Sie mit Ihrer Kleidung Akzente oder stechen Sie bei der Wahl des Formats, der Größe und der Option farbig oder schwarz-weiß aus der Masse der Bewerber heraus. Aber bleiben Sie immer authentisch und verstellen Sie sich nicht!

Mit unserem Guide sollte nichts mehr schiefgehen und Ihrer erfolgreichen Bewerbung steht nichts mehr im Wege. Melden Sie sich noch heute bei uns und buchen Sie Ihren Shooting-Termin.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns doch direkt per E-Mail und teilen Sie uns in Stichpunkten Ihre Ideen und Wünsche für Ihr Business-Shooting mit. In einem Gespräch können wir Ihre Fragen direkt klären und Sie zur Businessfotografie beraten. Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr Business-Fotografen-Team
Hannah, Lara & Sabrina

Business Shooting mit Ina Businessfotograf photoart hübner 06
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner